Lockdown verlängert, das Wetter bescheiden und dennoch sind wir motiviert 2021 zu einem radsportlich lohnenswerten Jahr zu machen. Der Radpass Hannover wird sich 2021 neuorientieren. Da auch dieses Jahr die meisten Veranstaltungen auf mehr als wackeligen Beinen stehen, macht der Radpass als Pauschalangebot keinen Sinn mehr. Einfach aufgeben wollen wir unserem Sport zur Liebe aber nicht:

Frühjahrschallenge - reloaded:

Bereits im ersten Lockdown erfolgreich von der RSG durchgeführt wollen wir euch ein wöchentlich aktualisiertes Angebot radsportlicher Aufgaben geben, um Training und Wochenende mit etwas mehr Spaß zu füllen. Es wird anspruchsvolle leistungsorientierte und tourenorientierte Aufgaben geben, sodass für jeden etwas dabei sein sollte. Eine Punktewertung für erledigte Aufgaben wird die Frühjahrschallange zu einer echten Gemeinschaftsaktion machen. RTF-Wertungspunkte sind ebenfalls beantragt. Das Ganze ist natürlich kostenlos und wird rein ehrenamtlich durch uns betreut.

Radpass Hannover - renewd:

Machen wir uns nichts vor, selbst im optimalen Verlauf werden auch künftige Veranstaltungen ein Hygienekonzept benötigen. WIR können das für ALLE Veranstalter zumindest zum Teil stellen. Das Prinzip kurz erläutert: Statt eine Anmeldung oder Anmeldezettel für jede Veranstaltung extra zu konzipieren und durchzuführen, wäre es möglich den Radpass mit seinem QR-Code als einfache Anmeldekarte zu verwenden. Die Verwendung von Scan&Bike ermöglicht dabei die kontaktlose Anmeldung. Während die Bezahlung je nach Veranstaltung individuell geregelt werden (z.B. kontaktlos mittels Spendenbox) kann, sind die Kosten für den Radpass dann mit ca. 2€ - nur zur Deckung von Herstellung bzw. Versand - relativ vernachlässigbar. Der Radpass wäre als Anmeldevoraussetzung zwar verpflichtend, würde aber das Hygienekonzept für Veranstalter und Sportler insgesamt vereinfachen. Ob dann eine Veranstaltung mit Radpass oder mehrere dutzend in ganz Niedersachsen wäre egal. Jeder interessierte Veranstalter hätte durch Nutzung von Scan&Bike in Verbindung mit dam Radpass damit ein etabliertes Hygienekonzept.

Einfach gesagt: Bessere und einfache Hygienekonzepte = mehr Veranstaltungen = Mehrwert für die Sportler UND Einfache Anmeldung = Mehrwert für den Sportler.

Während die Frühjahrschallange bereits in die Startlöcher drängt, planen wir weiter an der Umsetzung des Radpass 2021. Zu ersterem bekommt Ihr auf unserer Homepage als bald möglich die Details und weitere Infos.

Zum Radpass 2021 begrüßen wir jegliches Interesse aus Hannover und Niedersachsen, die den Radpass als Hygienekonzept nutzen wollen (Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Wobei uns klar ist, dass die Umsetzung sich überhaupt nach den gesetzlich erlaubten Möglichkeiten richtet. Es ist dagegen nie zu früh die Möglichkeiten zu eruieren. Sollte eine Veranstaltung mit Nutzung des Radpass stattfinden, werden wir das hier ebenfalls entsprechend veröffentlichen.

#Stay tuned! #There is more to come!

 

 

 

Liebe Radsportfreunde,

zunächst einmal möchten wir uns als Organisatoren von Breitensportveranstaltungen im Bereich Hannover für Euren Zuspruch und der Erwerb des RADPASS Hannover bedanken. Neben den persönlichen Vorteilen, die Euch unsere Aktion bringen soll, unterstützt Ihr damit substantiell gleichsam eine große Anzahl der Radsportverein in Hannover. Nur dank und mit Eurer Unterstützungen können diese Veranstaltungen trotz schrumpfender Vereine und Helferzahlen Jahr für Jahr stattfinden.

Zum eigentlichen Thema: Mit dem Ausbruch der COVID-19 Pandemie werden unsere Freiheiten in dem kommenden Wochen weiter eingeschränkt bleiben. Zwar ist Radfahren weiterhin erlaubt – „was für ein Glück für unser Hobby / unseren Sport“ – aber sicherlich wird eine Großzahl der geplanten Radsportveranstaltung in diesem Jahr nicht stattfinden können. Die erste Veranstaltung im Rahmen des RADPASS Hannover ist bereits offiziell abgesagt und auch die Calenberger Ronde wird es dieses Jahr nicht geben. Über die weiteren Veranstaltungen können wir nur spekulieren.

Wir sind als Organisatoren bemüht Ausweichtermine oder Alternativen für Euch zu schaffen. Wir könnten Euch z.B. anbieten bei unseren Cross-Touren Fahrten im Herbst und Winter einen kostenfreien Startplatz zu erhalten. Es bestehen allerdings noch viele Unsicherheiten und die Gesundheit aller Mitbürger steht aktuell sicher im Vordergrund.

Mit dem Versand des RADPASS Hannover in diesen Tagen bekommt Ihr gleichzeitig eine Rückgabeoption. Auf schriftlichen Wunsch werden wir eine volle Kostenrückerstattung erlauben (Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). In der Konsequenz erlischt damit dann aber auch das Startrecht im Rahmen des RADPASS Hannover. 

Obwohl durch die frühe Absage der Veranstaltungen keine größeren Unkosten entstanden sind, so dürfen wir an vorletzter Stelle hier auf Eure Solidarität gegenüber unseren Veranstaltern hoffen. Vielleicht ist es euer finanzieller Beitrag in diesem Jahr, der eine Veranstaltung im nächsten Jahr erst wieder möglich macht. Es wäre unser vorsichtiger Wunsch, dass möglichst viele dem RADPASS treu bleiben und Ihren finanziellen Beitrag möglicherweise auch gedanklich als Spende für unsere Radsportvereine verbuchen können. Jeder eurer Euros und Cents geht direkt an die Vereine hinter dem RADPASS Hannover.

An allerletzter Stelle wünschen wir euch in dieser Zeit natürlich Gesundheit. Hilfreich zum Erhalt der Gesundheit soll ja auch das Radfahren sein – insofern: „Ride on and stay safe!“

Hendrik Eggers im Namen aller RADPASS-Hannover Veranstalter und Organisatoren

Dieses Mal ist es andersherum: Normalerweise suchen wir ja nach Unterstützung für die eigene Sache. In diesem Fall aber konnten wir etwas abgeben. Als Teilnehmer des Sportpreis der Region Hannover haben wir uns mit dem Projekt des "RADPASS Hannover" immerhin unter den Top 6 platzieren können. Als Trostpreis haben wir dafür einen 250€ Gutschein für ein Landschulheim (Föhr, Torfhaus oder Hameln) bekommen. Auf der Sucher nach einer geeigneten Nutzung fiel unsere Wahl dann nicht schwer:

Der Nachwuchs des Radsportverband Niedersachsen soll von unserem Trostpreis profitieren. Wir hoffen damit ein klein wenig die Unterstützung, die wir bekommen haben, zurückgeben zu können. Die Unterstützung des RADPASS Hannover hat damit einmal mehr seinen sozialen Aspekt gezeigt. Weitere Unterstützer sind willkommen - jetzt buchen - denn der Frühling steht vor der Tür.

Auch wenn der Wind in den letzten Wochen uns jede Locke aus dem Fell gepustet hat, die Frühling rückt näher und die ersten Schönwetterausfahrten lassen bestimmt nicht mehr lange auf sich warten. Der Winterspeck muss langsam also weg. Zeit sich nochmal mit der eigenen Ernährung zu beschäftigen. Input und Unterstützung gibt es von unserer lokalen Nutrition-Partner Maxxprosion.

Zu unseren Veranstaltungen des RADPASS Hannover werden wir mit Unterstützung von Maxxprosion für euch ein paar Notfall-Gels bereithalten. Am Anmeldestand der Veranstaltungen einfach gratis ein MaxxSPORTSGEL (Geschmack: Lemon oder Cola Lemon) einstecken und als RADPASS-Inhaber exklusiv profitieren.

#Fuel your Engine #Der Motor muss laufen #Vorteil RADPASS-Inhaber

Das ist jetzt beschlossene Sache: Mit einer großzügigen Spende von REWE werden wir unsere 8 Veranstaltungen unterstützen um das Angebot Ihrer Verpflegungsstände qualitativ und quantitativ aufzupimpen. Das kommt übrigens auch den nicht Radpass-Inhabern zu Gute!

#Ernährung ist wichtig #der Motor muss laufen

https://radpass-hannover.de/images/logos/REWE_negativ_rgb.jpg